INFORMATIONEN


Aa Áá Bb (c) Dd Ðð Ee Éé Ff Gg Hh Ii Íí Jj Kk Ll Mm Nn Oo Óó Pp (q) Rr Ss Tt Uu Úú Vv (w) Xx Yy Ýý (z) Þþ Ææ Öö



Vv

Vaðlaheiði (Nordost-Island)   6544.911'N, 1800.066'W
Vaðlaheiði ist eine Bergkette, die ca. eine Höhe von 700 Meter Höhe hat und sich östlich des Eyjafjörður befindet. Vaðlaheiði liegt zwischen Bíldsárskarð und Víkurskarð. Früher führte die Nationalstraße über den 500 Meter hohen Pass Steinsskarð.

Vaðlar   6559.361'N, 2326.219'W

Vaðlaskógur


Vaglaskógur (Nord-Island)
Vaglaskógur mit ca. 300 ha ist einer der größten und schönsten Birkenwälder von Island. Die ungewöhnliche Baumhöhe von 12 Meter ist dort nicht selten. Neben der Birke wird auch verstärkt die Anpflanzung von Nadelnbäumen gefördert. Als die Gefahr bestand, dass der Wald aussterben würde, wurde er im Jahre 1908 unter Naturschutz gestellt. Während der letzten Jahrzehnte ist der Wald in solch einer Größe nachgewachsen, dass man Ihn nun beschneiden und zum Teil sogar abholzen kann. Dies geschieht unter der Aufsicht der isländischen Landwirtschaftskommission. Von allen Richtungen durch den Waldbestand geschützt ist Vaglaskógur auch für Campingplätze gut geeignet.

Vagnbrekka (Nordost-Island)   6536'51''N, 1704'08''W
Bauernhof an der Strasse 848 auf der westlichen Seite des Mývatn.

Valagjá
Ein Linearvulkan

Vallanes (Ost-Island)
In Vallanes, südlich von Egilsstaðir am Lagarfljót, amtierte im 17. jahrhundert der Pfarrer Stefán Ólafsson (1619 1688) und war ein bedeutender religiöser Dichter.

ValÞjófssaður
An der Strasse 933 liegt ValÞjófssaður, wo der Dichter Gunnar Gunnarsson im Jahre 1889 geboren wurde. Eine geschnitzte Tür aus dem 13. Jahrhundert von ValÞjófssaður befindet sich heute im Nationalmuseum.

ValÞjófsstaður in Fljótsdalur
Kirche und ehemaliger Häuptlingssitz. Hier kann man eine Replik der berühmten ValÞjófsstaðurTür sehen. Die Tür stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist eines der wertvollsten Gegenstände des Nationalmuseums Islands.

Vatnajökull
Der Vatnajökull ist der größte Gletscher Europas mit einer Fläche von ca. 8300 km. Es ist eine komplizierte Eiskappe mit 23 Anschlussgletscher.

Vatnaleið   6454.625'N, 2251.71'W

Vatnaöldur
Vatnaöldur ist ein Linearvulkan südlich von Thorsvatn

Vatnsfell   6411.965'N, 1901.816'W

Vatnsfellsbúðir   6411.965'N, 1901.816'W

Vatnsskarð   6530'N, 1942'W

Vatnsskarð eystra   6533.728'N, 1359.425'W

Vatnsskarðshólar 6325.416'N, 1910.982'W

Vattarnes   6456.221'N, 1341.076'W
Standort eines Leuchtfeuers

Vegaskarð (Nordost - Island / Hochland)
Vegaskarð ist ein kurzer Pass zwischen Vegahnjúkur mit 783 m Höhe und Sauðahnjúkur mit 641 m Höhe. Östlich des Passes bekommt man einen Blick über die Ebene bei Möðrudalur. Südlich von Vegahnjúkur vereinigen sich die Flüsse Skarðsá und Víðidalsá und fließen gemeinsam zum Jökulsá á Fjöllum.

Veiðivatnahraun
   6424'N, 1830'W

Veiðivatnahraun úrkomusafnmælir   6421'N, 1839'W

Vestmannaeyjar  GPS-Station   63,42699N, 20,29356W
Hier befindet sich der Standort einer automatischen GPS-Station, die seit Juli 2000 Daten empfängt und aufzeichnet. Standorthöhe ist 70 Meter über den Meeresspiegel

Vestrahorn (Ost-Island)
Der Berg Vestrahorn misst 454 Meter Höhe und befindet sich auf der Landzunge zwischen den Fjorden Skarðsfjörður und Papafjörður. Er ist einer der wenigen Berge Islands, der fast gänzlich aus Grundgestein (Gabbro) besteht. Man findet hier einen etwas beschwerlichen, aber interessanten Fußweg zwischen Berg und Meer. Der Küste entlang, weiter im Westen, liegen die Klippen von Stokksnes. Standort einer ehemalige Radarstation der Nato.

Vestrie-Hagafellsjökul
Dies ist ein Anschlussgletscher des Langjökull

Vesturdalsjökull
Vesturdalsjökull ist ein Anschlussgletscher des Vatnajökull

Veiðivötn siehe Tjarnarkot,   6408.03 N, 1847.30 W

Végeirsstaðir í Fnjóskadal   6549.018'N, 1753.142'W

Viðidalur
Einsam gelegener Bauernhof im gleichnamigen Tal

Vífilsstaðavegur   6405.0'N, 2153.9'W

Vík í Mýrdal   6325.211'N, 1900.587'W

Víkurnes (Nordost-Island)   6537'01''N, 1655'06''W
Ein Ort an der Ringstrasse 1, am Ostufer des Mývatn. In der Nähe befindet sich der Krater Hverfjall.

Víkurskarð (Nordost-Island)   6548.78'N, 1759.46'W
Ein breiter Bergpass ( Ringstraße 1 ) mit einer Höhe von 325 Meter zwischen Svalbarðsströnd und Fnjóskadalur . Hier herunter, von Mývatn kommend, gelangt man zum Eyjafjörður und sieht bereits auf Akureyrí. Die alte Straße führte früher über den Pass Vaðlaheiði.

Víkurskarð   65813'N, 17991'W
Hier befindet sich eine automatische Wetterstation in einer Höhe von 325 Meter

Víkurvegur í Grafarvogi   6408'N, 2147'W

Víti
Ein heute mit warmer Wasser gefüllter Krater, entstand bei einem gewaltigen Ausbruch im Askja-Gebiet.

Vogsósar   6351.493'N, 2142.779'W

Vogsósar   GPS-Station   63,85269N, 21,70365W
Hier befindet sich einer automatischen GPS-Station die seit März 1999 Daten empfängt und aufzeichnet. Standorthöhe ist 7,6 Meter über den Meeresspiegel

Vopnafjarðarheiði   6535.507'N, 1517.380'W

Vopnafjörður Koordinaten Leuchtturm Vopnafjörður   6546'04''N, 1448'31''W eigene Messung am 25.08.2002. An der Strasse 85, am Ostufer der Landzunge Kolbeinstangi und am gleichnamigen Fjord liegt das Fischerdorf Vopnafjörður. Das Dorf entstand am Ende des vorletzten Jahrhunderts. Drei Täler durchschneiden das Tiefland am Vopnafjörður. Im Norden das Tal Selárdalur, in der Mitte das Tal Vesturárdalur und im Süden befindet sich das Tal Hofsdalur. Die Flüsse Selá, Vesturá und Hofsá in diesen Tälern gehören zu den besten Lachsflüssen in diesem Gebiet. Im Ort Vopnafjörður gibt es einen schönen und sauberen Campingplatz mit guter Aussicht auf den Fjord. Die Benutzung des Platzes kostet je Person (im Jahre 2002) 400 ISK. Im Ort befindet sich ein Supermarkt, Post, Apotheke und ein Hotel. Die Bewohner leben von der Landwirtschaft und Lachsfischen.



[ ZURÜCK ]   [ TOP ]   [ NÄCHSTE ]